Thermische Beschichtungen für Landmaschinen - RHV Technik

Landmaschinen

Branchen

Thermische Beschichtungen für
Landmaschinen und Forstmaschinen.

Hochwertige Oberflächentechnik zur Optimierung von Agrartechnik.

Ob Land- oder Forstwirtschaft – die dort eingesetzten Maschinen müssen enormen Belastungen zuverlässig standhalten. Agrartechnik muss enorm robust sein, denn der tagtägliche Einsatz bei Wind und Wetter fordert allen Baugruppen bis ins kleinste Detail enorme Belastbarkeit ab. 

Im Ernteeinsatz zählt jede Minute, in der der Erntehelfer läuft. Oft aufgrund von wetterbedingten Zeitfenstern müssen die Maschinen und Systemen zuverlässig laufen. Schadensbedingte Ausfälle müssen schnell behoben werden oder sollten besser überhaupt nicht auftreten. Fast alle Landmaschinen stellen für den Betreiber eine enorme Investition dar. Ausfälle kosten Zeit und Geld. Höchste Qualität ist daher oberstes Gebot bei Agrarmaschinen.

 

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten, die thermische Beschichtungen für Landmaschinen und Forstmaschinen bieten. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Carsten Wolters, Technischer Leiter

 

 

Landmaschinen und Forstmaschinen sind durchdachte Leistungsgiganten – konzipiert für schwerstes Gelände bei gleichzeitig hoher Agilität und Kraftentwicklung. Die Vereinbarkeit von Gewicht und Leichtigkeit stellt für die Konstrukteure eine große Herausforderung dar. Schaufeln für Düngerstreuer sind aus Gewichtsgründen meist aus Alu, sind jedoch einem hohen Verschleiß- und Korrosionsangriff ausgesetzt. Eine zwei bis vier Zehntel dicke thermische Spritzschicht mit Wolframkarbid, aufgetragen im Hochgeschwindigkeitsspritzen, ist dabei das Mittel der Wahl und eine hervorragende Ergänzung zu auftragsgeschweißten Schichten. Die Alugrundkörper erleiden keinen Verzug, da durch das thermische Spritzverfahren, anders als beim Schweißen, so gut wie kein Hitzeeintrag in das Bauteil stattfindet und die Oberfläche nicht aufgeschmolzen wird. Wenn der Korrosionsangriff durch das Düngemittel noch anspruchsvoller wird, kann auf eine Chromschicht mit Boranteilen umgeschwenkt werden.

Schnelle Hilfe bei Maschinenstillstand.

Die Maschinen werden immer größer, um in immer kleineren Zeitfenstern immer größere Ackerflächen zu bewirtschaften. Fällt der Mähdrescher aus, muss schnell gehandelt werden. Häufig können Baugruppen oder Ersatzteile rasch ausgetauscht werden. Was aber ist zu tun, wenn das notwendige Ersatzteil nicht verfügbar ist? Hier kann das thermische Spritzen schnell und unkompliziert helfen. Eingelaufene Wellen können mit verschiedensten Werkstoffen aufgespritzt, überdreht und wieder eingebaut werden. Mit einer Keramikschicht sind viele Bauteile länger haltbar als im unbeschichteten Originalzustand. Ob Landmaschinen oder Forstmaschinen – hochwertige Oberflächentechnik von rhv aus Waiblingen sorgt in ganz Europa für zuverlässigen Betrieb.

Viele Angriffsflächen, z.B. von Schnittflächen, Schaufeln oder Leitblechen, sind so starken Verschleißansprüchen unterworfen, dass Auftragsschweißen die beste Lösung ist. Alternativ dazu gibt es aber auch Anwendungen, bei denen nur eine dünne Schicht von zwei Zehntel aufgetragen werden kann. Die Beschichtung von Neuteilen in einem Hightech-Giganten ist ebenso möglich, wie die Reparaturbeschichtung im Schadensfall.

Typische Anwendungen für thermische Beschichtungen in der Agrartechnik:

 Förderschnecken | Rotoren | Förderbänder | Förderbleche | Schaufeln
Trommeln | Messer/Schneidewerkzeuge | Hochbelastete Wellen | Lager

Kontakt aufnehmen

    Ihr Vorname
    Ihr Nachname
    E-Mail-Adresse
    Telefon
    Betreff
    Ansprechpartner
    Nachricht