Entwicklungsprojekte in der Oberflächentechnik - RHV Technik

Entwicklungsprojekte

Leistungsspektrum

Entwicklungsprojekte in der Oberflächentechnik sind unsere Passion.

Forschung als Grundlage für innovative Oberflächentechnik.

Die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen, Hochschulen und Universitäten hat bei der rhv-Technik eine lange Tradition. In den Anfängen des Hochgeschwindigkeitsspritzens oder auch HVOF war die rhv-Technik zusammen mit der damaligen Bundeswehr-Universität Hamburg und Herrn Professor Kreye ein Pionier der Technologie. Inzwischen gehört dieses Verfahren zu den Standardverfahren, wird aber nach wie vor immer wieder in seiner Ausführung weiterentwickelt.

Ein Ergebnis dieser konsequenten Weiterentwicklung ist zum Beispiel eine nahezu dichte und mit 1900 HV unglaublich harte Keramikschicht. Diese spezielle rhv-Schicht hat einen Traganteil von ca. 98 % und ist für den Einsatz unter extremen Bedingungen besonders geeignet.

Neben der internen Schichtoptimierung gehört die kundenindividuelle Entwicklungsarbeit ebenso zu unserem täglichen Geschäft. Als Engineeringpartner haben wir einen breiten Erfahrungsschatz bei der stringenten Abwicklung und der Umsetzung von Forschungsprojekte für viele unserer Kunden sind die gemeinsamen Entwicklungsprojekte in der Oberflächentechnik Grundlage für ganz entscheidende Produktverbesserungen, die entscheidende Alleinstellungsmerkmale zur Folge haben.

Entwicklungsprojekte in der Oberflächentechnik als förderfähige Maßnahmen.

Wir haben viel Erfahrung rund um innovative Projekte in den Bereichen Oberflächentechnik und thermisches Spritzen. Öffentlich geförderte Projekte sowie die regelmäßige Teilnahme an projektbegleitenden Ausschüssen machen uns zum geeigneten Entwicklungspartner.

Zuletzt waren wir an Projekten beteiligt, bei denen der Schleifprozess drallfreier Dichtungsgegenlaufflächen bei hochdynamisch beanspruchten Radialwellendichtungen untersucht und reproduzierbar erzeugt werden sollte.

Komplexe Bauteilgeometrien mittels 3-D-Scannern wirtschaftlich abzuscannen und in den Automatisierungsprozess zu integrieren war eine weitere Entwicklungsaufgabe.

Technologisch spannend: unser Projekt zum Thema antimikrobakterielle Oberflächen

Derzeit sind wir mit der Entwicklung antimikrobakterieller Oberflächen beschäftigt, was gerade in der heutigen Zeit an Aktualität kaum zu überbieten ist.

Wie wir alle in den letzten Monaten erleben mussten, sind Infektionskrankheiten, die durch Mikroorganismen ausgelöst werden, eine ernst zu nehmende Gefahr.

Gemeinsam mit dem ZIM-Innovationsnetzwerk Antimik haben wir intensiv an Beschichtungsstoffen und Beschichtungsverfahren geforscht und gearbeitet, um Lösungen zu entwickeln, die Menschen wirkungsvoll vor Infektionen schützen.

Neu bei rhv-Technik: Suspensionsspritzen

High Velocitiy Suspensions Fuelspray oder kurz HVSFS genannt ist ein innovatives Verfahren, um sehr dünne und extrem dichte Keramikschichten zu ermöglichen. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung des Hochgeschwindigkeitsspritzens, bei dem ein sehr feiner pulverförmiger Werkstoff in Suspension auf das Bauteil aufgetragen wird.

Als führende Experten für Oberflächentechnik beschäftigt wir uns intensiv mit der Entwicklung von suspensionsgespritzten Schichten.


Ich bin Ansprechpartner bei rhv-Technik, für neue Entwicklungsprojekte in der Oberflächentechnik.

 

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Sie neue Wege in den Bereichen Oberflächentechnologie einschlagen möchten.

Martin Dauner, Leiter F+E und Labor

 

 

Kontakt aufnehmen

    Ihr Vorname
    Ihr Nachname
    E-Mail-Adresse
    Telefon
    Betreff
    Ansprechpartner
    Nachricht